• Facebook

Wintergärten

Als Wintergarten bezeichnet man Gebäude, die zum größten Teil aus Glasflächen bestehen. Sie sind traditionelle Gebäude, die ihre Entstehungszeit in der Antike haben und in erster Linie für die Kultivierung von nicht heimischen Pflanzen dienten.

Wintergärten können als Anbau oder als selbsttragende freistehende Objekte konzipiert werden.

Auch die Integration in andere Bauten z.B. Häuser sind möglich. Grundprinzip des Wintergartens ist die Nutzung von Sonnenenergie, der sogenannte Treibhauseffekt.

Die Planung eines Wintergartens ist eine große Herausforderung in Bezug auf die Statik, Architektur und Bauphysik. Architektonische Stile sind aus der Viktorianischen Zeit bis heute bekannt. Bezeichnungen wie Orangerie, Botanischer Garten und Gewächshaus entstanden je nach Nutzung und Epoche. So entwickelten sich im Laufe der Zeit die uns bekannten Wohn- Wintergärten, also ein Wohnraum mit Glaswänden.